Hauptinhalt

Öffentliches Verfahrensverzeichnis nach § 4e Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Angaben zur verantwortlichen Stelle (§ 4e Satz 1 Nr. 1-3 BDSG)
1. Name Kanzlei Christine Kaiser
2.1 Kanzleiinhaber, Leiter der verantwortlichen Stelle und der Datenverarbeitung Dipl. Kfm. Christine Kaiser Wirtschaftsprüferin, Steuerberaterin
2.2 TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter in der Kanzlei Esther Müller
3. Anschrift Lindenstrasse 26, 76770 Hatzenbühl

Angaben zu den Verfahren automatisierter Verarbeitung(§ 4e Satz 1 Nr. 4-9 BDSG)

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung Betrieb einer Wirtschaftsprüfer- und Steuerberatungskanzlei mit Erhebung, Verarbeitung, Nutzung und ggf. Übermittlung von personenbezogenen Daten zum Zwecke der Tätigkeit als Wirtschaftsprüfer sowie zur steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung und zur Erfüllung steuerlicher Pflichten (Erstellung von Finanzbuchhaltungen, Lohn- und Gehaltsbuchhaltungen, Jahresabschlüssen, Steuererklärungen, Teilnahme an und Beratung im Zusammenhang mit Betriebsprüfungen, Abschlussprüfungen, Vertretung in behördlichen und gerichtlichen Verfahren).Personalverwaltung: Datenerhebung, -verarbeitung, -nutzung und ggf. –übermittlung zu eigenen Zwecken und zur Erfüllung gesetzlicher und sozialversicherungsrechtlicher Verpflichtungen.
5.1 Betroffene Personengruppen Die betroffenen Personengruppen ergeben sich aus der Zweckbestimmung (Nr. 4).Eigene Mitarbeiter, Auftraggeber/Mandanten sowie Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten der Mandanten, eigene Lieferanten
5.2 Daten oder Datenkategorien

Steuerlich und rechtlich relevante Daten jedweder Art, Name und Adresse, sowie Kontaktpersonen, Kommunikationsdaten, Angaben zu Bankverbindung, Geburtsdatum und –name, Beruf, Arbeitsverhältnis, Einkommens- und Familienverhältnisse, Güterstand, Steuernummern, Steueridentifikationsnummern, Umsatzsteueridentifikationsnummern, Angaben zu Sozialversicherungsnummern, Konfession, Gesundheitsdaten soweit dies zur Erledigung des Auftrags oder zur Vertragsabwicklung erforderlich ist. Personalverwaltung: Speicherung zusätzlicher Angaben zu Qualifikation, Ein- und Austritt in das Beschäftigungsverhältnis, Lohn- und Gehaltsdaten, Renten- und Sozialversicherungsdaten, Bankverbindung, Abmahnungen, Zeugnisse, Bewerbungsunterlagen.

6.

Empfänger der Daten oder Kategorien von Empfängern -Öffentliche Stellen, sofern vorrangige Rechtsvorschriften dies erfordern.-Kanzleiinterne Stellen, soweit diese Daten im Rahmen ordnungsgemäßer Aufgabenerfüllung dort benötigt werden. - Dienstleister (§11 BDSG), die zur ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung eingeschaltet werden.-Externe Stellen zur ordnungsgemäßen Erfüllung der unter Nr. 4 genannten Zwecke
7. Regelfristen für die Löschung der Daten Nach Ablauf der gesetzlichen, vertraglichen und vereinbarten Aufbewahrungspflichten und –fristen werden die Daten gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter 4. genannten Zwecke wegfallen.
8. Geplante Datenübermittlung in Drittstaaten (außerhalb der EU/EWR) Eine Übermittlung der Daten an Drittstaaten ist nicht geplant. Sofern eine Datenübermittlung in Drittstaaten in Ausnahmefällen erforderlich sein sollte, erfolgt diese nur nach Maßgabe der gesetzlichen Zulässigkeitsvorschriften gemäß §§ 4b und 4c BDSG.
9. Technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Daten Die gespeicherten Daten werden durch angemessene Vorkehrungen gegen den unberechtigten Zugriff durch Dritte geschützt.Die Kanzlei hat einen internen Datenschutzbeauftragten bestellt. Kontakt zum DSB: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!